„Breaking Waves“- Lichtinstallation

Donnerstag, 06.01.2022

Glanzpunkte an der Elbphilharmonie Hamburg

Die Lichtinstallation „Breaking Waves“ des niederländischen Künstlerduos Drift wird zum Start des Internationalen Musikfests Hamburg 2022 am 28. April uraufgeführt und im Anschluss an drei weiteren Abenden gezeigt. 

Hunderte beleuchtete Drohnen werden die Fassade des Konzerthauses spielerisch zum Leben erwecken, choreografiert zum zweiten Satz des Klavierkonzertes von Thomas Adès, das am 11. Januar 2022, beim Festkonzert im Großen Saal aufgeführt wird. „Breaking Waves“ wurde in enger Abstimmung mit dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg geplant, das dem Künstlerduo eine viermonatige Einzelausstellung widmet.

Drift wurde 2007 von den bildenden Künstler*innen Lonneke Gordijn und Ralph Nauta in Amsterdam gegründet. Naturerscheinungen waren stets integraler Bestandteil ihrer Arbeiten. In „Breaking Waves“, einem Auftragswerk der Elbphilharmonie anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens, untersucht das Künstler*innenduo die Bewegung des die Elbphilharmonie umgebenden Flusswassers und setzt es in Beziehung zu den Bewegungen, die sich im Inneren des Hauses vollziehen. Die Wechselwirkungen zwischen dem Gebäude, dem Wasser und der Musik bilden dabei das Schlüsselelement im Bestreben der Drift-Künstler*innen, die Besucher*innen mit diesem besonderen Ort in Hamburg auf eine Wellenlänge zu bringen. „Als Menschen sind wir auf vielfältige Art Wellenbewegungen unterworfen und können mit der Bewegung verschmelzen“, sagt Lonneke Gordijn.

Christoph Lieben-Seutter, Intendant von Elbphilharmonie und Laeiszhalle Hamburg: „Architektur und Musik treffen in der Elbphilharmonie ja auf besonders inspirierende Weise zusammen, ‚Breaking Waves‘ überträgt diese Faszination vor die Fassade des Gebäudes und ist unser Geburtstagsgeschenk an die Hamburger. Auch wenn die Installation mit der Verschiebung in den April den direkten Zusammenhang zum Jubiläumskonzert verliert, hat die Verlegung in eine wärmere Jahreszeit auch Vorteile. So werden hoffentlich viel mehr Menschen an dem Projekt teilhaben können.“

Hamburger*innen und Besucher*innen können am 28. April die Premiere der Installation, die die West-, Süd- und Nordseite des Gebäudes umspielt, live aus den umliegenden Hafengebieten beobachten. Weitere Vorführungen finden am 29. und 30. April sowie am 1. Mai statt. Die Musik dazu wird auf der Website der Elbphilharmonie abrufbar sein. 

« Zurück
powered by webEdition CMS