Leipziger Fassadentag

Freitag, 03.06.2022

Netzwerken für ein gebäudeprägendes Bauelement

Am 20. September 2022 findet der 4. Leipziger Fassadentag der MFPA Leipzig GmbH und der HTWK Leipzig unter Beteiligung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt), der S&P-Gruppe und des Instituts für Fassaden- und Befestigungstechnik (IFBT GmbH) statt.

Die Veranstaltung trägt der Tatsache Rechnung, dass die Gebäudehülle im architektonischen Anspruch, aber auch in der ingenieurtechnischen Leistungserwartung das gebäudeprägende Bauelement der Umhüllungskonstruktion ist. Im Spannungsbogen der Architekten und Ingenieure liegen die zu sichernden Schutzziele wie Standsicherheit, Brandschutz und Schallschutz, aber auch die Herausforderungen der Energieeffizienz, Energiegewinnung sowie der Ökologie und Nachhaltigkeit. Kein anderes Marktsegment ist im Bauwesen so dynamisch und innovativ wie der Fassadenbau.

Renommierte Referenten aus der Forschung, der Bauaufsicht und aus der Anwendung sprechen zu unterschiedlichen Themenkomplexen des Fassadenbaus. Die Themen der eintägigen Veranstaltung sind unter anderem
  • Neuerungen in der Normung von WDVS
  • Befestigungstechnikaußerhalb von Normen und Zulassungen
  • Modellierung und Datenübergabe im BIM-Workflow
  • Regelungen für Fassaden mit nachwachsenden Rohstoffen
  • Grünfassaden – warum jetzt?
  • Parametrisch optimierte Solarfassaden

Der Leipziger Fassadentag ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung. Alle Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung, die als Nachweis für Fortbildungspunkte bei Architekten- und Ingenieurkammern eingereicht werden kann. Weitere Informationen unter hier.

« Zurück
powered by webEdition CMS