TECU Architecture Award

Donnerstag, 14.10.2021

Kupfermaterial im Fokus

Mit den Kupferprodukten der Marke TECU zur Gestaltung der Gebäudehülle gibt der Hersteller KME der Architektur ästhetische Materialien an die Hand. Der TECU Architecture Award soll baukulturelle Entwicklungen unter Einsatz von Kupfer hervorheben und neue architektonische Lösungen mit TECU Produkten würdigen. Der Award wird im Jahr 2021 zum sechsten Mal ausgelobt.

Der Wettbewerb umfasst die Kategorien Realisierte Bauten und Projektpreis für Studierende. Die eingereichten Projekte und Arbeiten müssen seit dem Jahr 2016 unter Verwendung von TECU Produkten entstanden oder als Studienarbeit mit einem Bezug zum Werkstoff Kupfer entworfen worden sein. Das architektonische Gesamtkonzept ist in jedem Fall für die Beurteilung ebenso entscheidend wie der spezifische Materialeinsatz.

Die Jury besteht aus Diane Heirend, Diane Heirend Architecture & Urbanisme (Luxemburg), Jette Cathrin Hopp, Snøhetta (Oslo), Jan Kampshoff, Modulorbeat (Münster), Bernd Köhler, Senior Architect @ Werner Sobek Design (Stuttgart) und Charlie Sutherland, Sutherland Hussey Harris (Edinburgh).

Die Auslobung gilt ab sofort. Einsendeschluss für die Projektunterlagen ist der 28. Februar 2022. Die Wettbewerbsformulare stehen ebenfalls ab sofort ausschließlich als Download-Dokument auf der Award-Website www.KME.com/tecu-award zur Verfügung.

« Zurück
powered by webEdition CMS